Willkommen

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage!

Schön, dass Sie sich für unseren Onlineauftritt interessieren. Als Pfarrer der Pfarrgemeinde Roding und der Expositurgemeinde Trasching heiße ich Sie herzlich willkommen.


Vielleicht planen Sie einen Besuch, vielleicht sind Sie neu zugezogen, vielleicht sind Sie hier einfach „vorbeigesurft“ und hängen geblieben …? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie ein wenig durch unsere Seite blättern:

Seelsorgeteam, haupt- und ehrenamtliche Verantwortliche und viele Menschen sind bei uns „Kirche vor Ort“.
Die Homepage dient als Information, sie kann und will aber nicht die persönliche Begegnung ersetzen. Deshalb laden wir Sie ganz herzlich ein, unsere Gemeinde kennen zu lernen. Unsere gemeinsamen Gottesdienste, sowie die Arbeit in Gruppen und Verbänden erfüllen keinen Selbstzweck:
Als Christen sind wir mit Gott und den Menschen unterwegs und für unseren Nächsten da.
Das versuchen wir in vielfältiger Weise.
Wir würden uns freuen, Sie dafür interessieren zu können.

Holger Kruschina, Pfarrer

Mein Wort an Sie

Nun ist es also so weit: unsere Gemeinde kommt ins Fernsehen. In den letzten Wochen ist der Aufwand immer mehr geworden. Ich habe gehörigen Respekt bekommen vor jeder Stunde, die man am Bildschirm sieht und die immer „so leicht“ ausschaut.

Technik und Vorbereitung fordern viel Logistik, auch von uns – allen voran von unserem Mesner, Hr. Pusl, dem ich an dieser Stelle ausdrücklich danken möchte, dass er alle „Extrawürste“ so klaglos und engagiert hinnimmt. Auch Fr. Büchner, Jugendchor und –orchester möchte ich erwähnen. Jeder möchte das Beste abliefern. In diesem Fall gehört wirklich Vorbereitung „auf die Sekunde“ dazu. Bei der letzten Drehbuchüberarbeitung waren wir noch 45 Sekunden „drüber“. Wenn sich der Prediger verplappert, geht das ganz klar an der Musik aus.

Wer sonst noch alles vor der Kamera oder im Hintergrund dabei ist, kann ich jetzt noch gar nicht alles aufzählen. Nun kommt der Faktor ins Spiel, den niemand von den Vorbereitenden in der Hand hatte: Sie!

Wie schon im letzten Pfarrbrief eindringlich angesprochen, möchte ich an alle appellieren, dabei zu sein – selbst (was ich nicht glaube) wenn die Sitzplätze schon besetzt sein sollten.

Zwei Gründe für diese deutliche Aufforderung:

Erstens die vielen Vorbehalte, die ich in den letzten Tagen noch einmal gehört hatte, bis hin zu überraschten Blicken „davon wüssten sie noch gar nichts!“

Und zweitens die Erfahrung nach über sechs Jahren in Roding. Unsere Pfarrei ist so groß, dass die Menschen immer meinen: da gehen bestimmt viele andere hin. Aber das stimmt nicht. Ich könnte Ihnen jetzt zwei Beispiele nennen ohne lange überlegen zu müssen. Aber ich meine das nicht vorwurfsvoll. Es ist in der Struktur einer großen Gemeinde begründet. Und jetzt sage ich Ihnen: Wenn SIE nicht kommen, bleibt ein Platz definitiv leer.

Das gilt im Übrigen nicht nur für den Sonntag, an dem uns das ZDF beehrt, sondern für jeden...

Ihr Pfarrer Holger Kruschina